Pressemitteilungen

QuietDose In-Ohr-Dosimeter von Howard Leight gewinnt BSIF-Preis für Produktinnovation

2011-08-22

 

Der von der British Safety Industry Federation (BSIF) ausgelobte Preis für Produktinnovation geht in diesem Jahr an das QuietDose™ In-Ohr-Dosimeter von Howard Leight®. Der Preis wurde ins Leben gerufen, um neue und innovative Produkte auszuzeichnen, die zur Verbesserung im Bereich der Arbeitssicherheit beitragen. Er wurde im Rahmen eines Gala-Dinners, zu dem die Königliche Gesellschaft zur Unfallverhütung [RoSPA] anlässlich der Preisvergaben für den Bereich Arbeitssicherheit auf der Safety and Health Expo 2011 eingeladen hatte, überreicht. 

  

QuietDoseQuietDose ist das erste und einzige persönliche Dosimeter, das die tatsächliche In-Ohr-Lärmbelastung eines Trägers über den Zeitraum einer ganzen Arbeitsschicht misst und aufzeichnet. Das bedeutete einen großen Fortschritt im Bestreben, dem fortschreitenden Hörverlust am Arbeitsplatz entgegenzuwirken und die Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien für Gehörschutz durch die Mitarbeiter zu fördern.  

  

„Bei der Vorbeugung von Hörverlust am Arbeitsplatz haben wir uns einem ganzheitlichen Ansatz verschrieben“, sagt Ian Shepherd, Verkaufsleiter Gehörschutz bei Honeywell Safety Products im Vereinigten Königreich. „Das die British Safety Industry Federation QuietDose und damit auch unseren gezielten und vorbeugenden Ansatz für Gehörschutz am Arbeitsplatz auszeichnet, ist eine Ehre für uns.“ 

  

Das QuietDose In-Ohr-Dosimeter misst in Echtzeit den tatsächlichen Lärmpegel, der auf das Trommelfell des Trägers über den Zeitraum einer ganzen Arbeitsschicht auftrifft, sowohl wenn das Trommelfell geschützt ist als auch in ungeschützten Momenten. Wenn die Quietdose Ohrstöpsel eingesetzt sind, werden die Schalldruckpegel im Ohr hinter dem Gehörschutz gemessen. Wenn die Ohrstöpsel nicht eingesetzt sind, zum Beispiel während der Pausen, misst QuietDose weiterhin den Umgebungslärms, um so die tatsächliche Lärmbelastung eines Mitarbeiters über den gesamten Arbeitstag erfassen zu können.  

  

QuietDose bietet Sicherheitsbeauftragten die Möglichkeit, mit einer bisher nicht gekannten Menge an personalisierten Daten absolut maßgeschneiderte und wirksame Gehörschutzprogramme für jeden einzelnen Mitarbeiter zu entwickeln. Das Ziel sind weniger registrierte Fälle von Hörverlust am Arbeitsplatz für Arbeiter sowie weniger Ersatzansprüche und geringere Entschädigungszahlungen für Arbeitgeber. Schichtleiter können diese personenbezogenen Daten darüber hinaus auch nutzen, um den Einsatz von Mitarbeitern in Bereichen mit sehr hoher Lärmbelastung besser zu koordinieren. Auch können Mitarbeiter mithilfe von QuietDose ihre eigene Lärmbelastung in Echtzeit selbst messen und kontrollieren.  Eine Warnblinkleuchte zeigt an, wenn die Lärmbelastung die festgeschriebenen Grenzwerte erreicht oder überschreitet.  

  

In einer vor kurzem in Alcoa-Werken durchgeführten Studie der Yale-Universität werden die Vorzüge der kontinuierlichen In-Ohr-Überwachung als Schlüsselfaktor in der Vorbeugung weiteren Hörverlustes bei Arbeitern in Lärmbereichen bezeichnet. (Quelle: UK Occupational Environmental Medicine Journal). 

  

Weitere Informationen zum Howard Leight QuietDose In-Ohr-Dosimeter finden Sie unter http://www.howardleight.com/quietdose